Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → HÖRPROGRAMME


RADIO - BAYERN2/1302: Woche vom 26.11. bis 02.12.2022


Radioprogramm Bayern 2 – 48. Woche vom 26.11. bis 02.12.2022


Samstag, 26. November 2022


00:00 – 1.00 radioMikro (3 Min.)
"Frisch verhext! Die märchenhafte ARD-Kinderradionacht"
Moderation: Nina Heuser
BR/HR/NDR/MDR/RB/RBB/SR/SWR/WDR 2022
Telefon: 0800 220 55 55 (gebührenfrei)


00:03 Das ARD-Nachtkonzert (I) (117 Min.)
Präsentiert von BR-KLASSIK

Jacques Offenbach: "Postillon-Galopp" (Sinfonieorchester des Südwestfunks Baden-Baden: Emmerich Smola); Luigi Cherubini: Streichquartett Nr. 3 d-Moll (Hausmusik London); Darius Milhaud: "Le carnaval d'Aix", op. 83 b (Michael Korstick, Klavier; SWR Rundfunkorchester Kaiserslautern: Alun Francis); Robert Schumann: Fantasiestücke, op. 73 (Peter Bruns, Violoncello; Roglit Ishay, Klavier); Edward Elgar: Symphonie Nr. 1 As-Dur (SWR Radio-Sinfonieorchester Stuttgart: Roger Norrington)


02:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


02:03 Das ARD-Nachtkonzert (II) (117 Min.)

Georg Philipp Telemann: Ouvertüre f-Moll (Han Tol, Agnes Dorwarth, Flöte; Freiburger Barockorchester: Gottfried von der Goltz); Franz Schubert: Streichquartett a-Moll, D 804 - "Rosamunde-Quartett" (Emerson String Quartet); Germaine Tailleferre: Concertino (Nicanor Zabaleta, Harfe; Orchestre National de l'ORTF: Jean Martinon); Johann Sebastian Bach: Messe F-Dur, BWV 233 (Hannah Morrison, Sopran; Reginald Mobley, Countertenor; Gianluca Buratto, Bass; Monteverdi Choir; English Baroque Soloists: John Eliot Gardiner); Benjamin Britten: "Peter Grimes", Four Sea Interludes (Minnesota Orchestra: Neville Marriner)


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


04:03 Das ARD-Nachtkonzert (III) (55 Min.)

Ferdinand David: Concertino, op. 4 (Christian Lindberg, Posaune; Bamberger Symphoniker: Leif Segerstam); Wilhelm Kienzl: Streichquartett Nr. 3, op. 113 (Thomas Christian Ensemble); Reynaldo Hahn: "Le bal de Béatrice d'Este", Suite (New London Orchestra: Ronald Corp)


04:58 Impressum (2 Min.)


05:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (3 Min.)


05:03 BR-Heimatspiegel (54 Min.)
Mit Volksmusik gut in den Tag
Musikzusammenstellung: Anette Fassl


05:57 Gedanken zum Tag (3 Min.)
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.


06:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


06:05 Bayern 2-Rucksackradio (115 Min.)
Alles über Berge, Outdoor und Natur
7.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


08:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


08:05 Bayerisches Feuilleton (55 Min.)
Die Sonn-und Feiertagssandkuchentorte – Psychogramm einer Unzeit
Von Thomas Kernert
Wiederholung am Sonntag, 20.05 Uhr, Bayern 2
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.

Der Feiertag verhält sich zur Feier wie die Sahara zum Sandkuchen. Weshalb auch viele Feiertagsallergiker in seiner weiten und öden Langeweile jämmerlich verdursten. Welcher Logik folgt der Feiertag? Der Logik des Besonderen? Der Logik des Beliebigen? Der Logik der Tradition? Was geschähe, wenn man den Kalender radikal entmystifizieren und die Zahl der Feiertage (und, warum nicht, auch der Sonntage?) pro Land/Region durch frei kombinierbare Urlaubstage ersetzen würde? – Antwort: Bayern als Lebensstil, Bayern als Überlebensstrategie, Bayern als Beschäftigungstherapie, Bayern als Heimat, Bayern als Kitschartikel, Bayern als Kunstwerk, all diese "Bayern" wären augenblicklich mausetot. Warum? Weil Bayern nicht nur ein geographisches, räumliches Gebilde, sondern auch ein von seinen Sonn- und Feiertagen konstituiertes und konstruiertes, zeitliches Gebilde ist. Früher gab es mehr Feiertage, allesamt streng religiös konnotiert, heute sind es nur noch ein paar wenige, dafür aber mit einer Vielzahl von Events munitioniert. On top of the pops natürlich: Weihnachten!! Eine nach dem Oktoberfest langsam aber sicher virulent werdende Volkskrankheit, die sich langsam aber sicher zur Massenhysterie steigert, um Jahr für Jahr im Augenblick seiner Vollendung sang- und klangvoll in sich zusammenzufallen. Enttäuschung? Aber nein, wo denken Sie hin?? Der nächste Feiertag wird eine Torte!!! BR 2019


09:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


09:05 Bayern 2 am Samstagvormittag (175 Min.)
Seitenblicke auf die Woche aus Bayern, Politik, Gesellschaft
10.00 / 11.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


12:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


12:05 Zeit für Bayern (55 Min.)
Um die Welt
Kult-Auto mit Fußantrieb – 50 Jahre Bobby-Car
Von Matthias Rüd Ludwig
Köcks abenteuerliche Wanderschaft – Vom Schlosser aus Tettenweis zum Brückenbauer Abu El Kismet in Kairo
Von Eva Demmelhuber
Wiederholung um 21.05 Uhr
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.

Kult-Auto mit Fußantrieb 50 Jahre Bobby-Car
Von Matthias Rüd
Die Tageszeitung "taz" kürte es einmal zum klimafreundlichsten Auto des Jahres und tatsächlich fährt das kleine rote Bobby-Car mit den Augen als Scheinwerfer ohne auch nur einen Liter Benzin zu verbrauchen, nur durch Fußantrieb – und das nun schon seit 50 Jahren. In der "Zeit für Bayern" auf Bayern 2 blicken wir auf das Phänomen Bobby-Car durch die Augen der Hauptkundschaft: Kinder. Wir klären auch die Fragen: Wo kommt der Rennflitzer für ihr Kinderzimmer her? Aus Mittelfranken. Warum fahren auch Erwachsene damit und messen sich sogar bei Rennen? Und warum machte eine bestimmte Weiterentwicklung des originalen Bobby-Cars vor allem Eltern und Nachbarn sehr glücklich. Wir tauchen also ein in den Kosmos Bobby-Car, der seit 1972 auch Musical-Macher und Orthopäden inspiriert und begeistert hat.

Ludwig Köcks abenteuerliche Wanderschaft – Vom Schlosser aus Tettenweis zum Brückenbauer Abu El Kismet in Kairo
Von Eva Demmelhuber
Sehr arm seien sie gewesen, erzählt Ludwig Köck, seinen Enkeln, "nur noch die Stucks, aus deren Familie der später vom König geadelte Franz von Stuck stammte, waren ärmer". Nach Schule und Ausbildung begibt sich der am 2. August 1878 in Tettenweis geborene Schlossergeselle mit 23 Jahren auf Wanderschaft. An einem kalten Januartag 1902 tritt er mit Rucksack und Regenschirm seine abenteuerliche Reise in den Orient an, ohne Sprachkenntnisse, ohne Kontakte oder ein Netzwerk, wie es den heutigen Wandergesellen zur Verfügung steht. Durch den Vielvölkerstaat Österreich, durch Serbien bis Konstantinopel legt Ludwig Köck 2000 Kilometer zurück, allein, zu Fuß, in 70 Tagen! Ab April 1902 arbeitet er an der Verwirklichung des deutschen Traums mit. Der berühmte "Orientexpress" soll von Paris, London und Berlin nicht nur bis Konstantinopel fahren, sondern bis nach Bagdad. Doch Köcks Ziel war das "gelobte Land". Dass er, als frommer Mann, es letztendlich bis zum Brückenbauer in Kairo schaffte, dass er Abu el Kismet, "Vater des Glücks" genannt wurde, weil unter seiner Aufsicht keine Unfälle passierten, krönte sein mäanderndes Leben. Sein Tagebuch, seine Erfindungen und Basteleien, seine Zeichnungen und Gemälde werden in seiner Familie noch heute wie ein Schatz gehütet.


13:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


13:05 radioFeature (55 Min.)
Radiophone Erkundungen
Wiederholung am Sonntag, 21.05 Uhr
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.


14:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


14:05 Breitengrad (25 Min.)
Reportagen aus aller Welt
Wiederholung am Mittwoch, 14.05 Uhr
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.


14:30 Nahaufnahme (30 Min.)
Die Reportage
Wiederholung vom Freitag, 15.30 Uhr
Die Sendung finden Sie als Podcast unter radioReportage.
Zudem 7 Tage nachzuhören in der BR Radio App bei Bayern 2.


15:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


15:05 Hörspiel (72 Min.)
"Heute Morgen" (2/2)
Von und mit Rainald Goetz
Komposition und Realisation: Rainald Goetz/WestBam
BR 2001

Der 2. Teil von "Heute Morgen" beginnt mit Szenen nach der Party aus "Rave", führt in die romantische Schlussvision von "Jeff Koons", geht ins Zerhackte des Alltags der Abfall für alle-Ichfigur und endet mit dem Sozialexperiment Verliebtheit aus "Dekonspiratione". Wie in WestBams Musik sich aus einer universalen Geräuschkulisse einfache Rhythmen und mitunter simple Melodien schälen, so findet Goetz auf der Grundlage einer zerstörten Sprache wieder zu Handlung und eher traditionellem Erzählen zurück. "Ein Stück der vereinigenden und den Dissens hinter sich lassenden Kraft des Techno scheint damit zumindest in der Literatur verwirklicht." (Matthias Schühmann in der FAZ, 9. Februar 2001) Rainald Goetz, geb. 1954 in München, Schriftsteller. Zahlreiche Auszeichnungen u.a. Mülheimer Dramatikerpreis (1988/1993/2000), Preis der Peter-Suhrkamp-Stiftung (1995), Georg-Büchner Preis (2015), Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland (2018). Romane u.a. Irre (1983), Kontrolliert (1988). BR-Hörspiele u.a. loslabern (2010), Johann Holtrop (2013).


16:17 Bayern 2-Playlist (43 Min.)


17:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


17:05 Jazz & Politik (50 Min.)
Politisches Feuilleton
Moderation: Lukas Hammerstein
Musikauswahl: Roland Spiegel
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.


17:55 Zum Sonntag (5 Min.)


18:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


18:05 Weltempfänger (25 Min.)


18:30 radioMikro (23 Min.)
Geschichten für Kinder
Wumme mit dem Kopfwehpapa
Ab 5 Jahren
Von Ernestine Koch
Mit Herbert Bötticher, Christine Ostermayer und Julia Fischer
BR 1978
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.


18:53 Bayern 2-Betthupferl (7 Min.)
Gute-Nacht-Geschichte für Kinder
Schlossgespenst Kunibert Tanz
Von Kathrin Anna Stahl und Stefan Murr
Erzählt in oberpfälzischer Mundart von Jonathan Müller
Als Podcast 365 Tage nach Sendung verfügbar

Schlossgespenst Kunibert: Tanz
Ferdinand und sein bester Freund, das Schlossgespenst Kunibert haben ein Problem: Wie bringt man Marwin, der gar nicht tanzen kann, das Tanzen bei? Und warum muss dazu die Musik immer sehr laut sein? Und hat die Gavotte damit zu tun, dass Leni Marwin ein Bussi gegeben hat?


19:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


19:05 Zündfunk (55 Min.)
Das Szenemagazin
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und unter www.bayern2.de/zuendfunk.
Ausgewählte Beiträge und Interviews sind zudem als Podcast verfügbar.


20:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


20:05 radioSpitzen (55 Min.)
Kabarett und Comedy
Moderation: Franziska Eder
Wiederholung vom Freitag, 14.05 Uhr
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2.
Aus urheberrechtlichen Gründen sind nur ausgewählte Sendungen und Beiträge als Podcast verfügbar.


21:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


21:05 Zeit für Bayern (55 Min.)
Um die Welt
Kult-Auto mit Fußantrieb – 50 Jahre Bobby-Car
Von Matthias Rüd Ludwig
Köcks abenteuerliche Wanderschaft – Vom Schlosser aus Tettenweis zum Brückenbauer Abu El Kismet in Kairo
Von Eva Demmelhuber
Wiederholung von 12.05 Uhr, Bayern 2
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.

Kult-Auto mit Fußantrieb 50 Jahre Bobby-Car
Von Matthias Rüd
Die Tageszeitung "taz" kürte es einmal zum klimafreundlichsten Auto des Jahres und tatsächlich fährt das kleine rote Bobby-Car mit den Augen als Scheinwerfer ohne auch nur einen Liter Benzin zu verbrauchen, nur durch Fußantrieb – und das nun schon seit 50 Jahren. In der "Zeit für Bayern" auf Bayern 2 blicken wir auf das Phänomen Bobby-Car durch die Augen der Hauptkundschaft: Kinder. Wir klären auch die Fragen: Wo kommt der Rennflitzer für ihr Kinderzimmer her? Aus Mittelfranken. Warum fahren auch Erwachsene damit und messen sich sogar bei Rennen? Und warum machte eine bestimmte Weiterentwicklung des originalen Bobby-Cars vor allem Eltern und Nachbarn sehr glücklich. Wir tauchen also ein in den Kosmos Bobby-Car, der seit 1972 auch Musical-Macher und Orthopäden inspiriert und begeistert hat.

Ludwig Köcks abenteuerliche Wanderschaft – Vom Schlosser aus Tettenweis zum Brückenbauer Abu El Kismet in Kairo
Von Eva Demmelhuber
Sehr arm seien sie gewesen, erzählt Ludwig Köck, seinen Enkeln, "nur noch die Stucks, aus deren Familie der später vom König geadelte Franz von Stuck stammte, waren ärmer". Nach Schule und Ausbildung begibt sich der am 2. August 1878 in Tettenweis geborene Schlossergeselle mit 23 Jahren auf Wanderschaft. An einem kalten Januartag 1902 tritt er mit Rucksack und Regenschirm seine abenteuerliche Reise in den Orient an, ohne Sprachkenntnisse, ohne Kontakte oder ein Netzwerk, wie es den heutigen Wandergesellen zur Verfügung steht. Durch den Vielvölkerstaat Österreich, durch Serbien bis Konstantinopel legt Ludwig Köck 2000 Kilometer zurück, allein, zu Fuß, in 70 Tagen! Ab April 1902 arbeitet er an der Verwirklichung des deutschen Traums mit. Der berühmte "Orientexpress" soll von Paris, London und Berlin nicht nur bis Konstantinopel fahren, sondern bis nach Bagdad. Doch Köcks Ziel war das "gelobte Land". Dass er, als frommer Mann, es letztendlich bis zum Brückenbauer in Kairo schaffte, dass er Abu el Kismet, "Vater des Glücks" genannt wurde, weil unter seiner Aufsicht keine Unfälle passierten, krönte sein mäanderndes Leben. Sein Tagebuch, seine Erfindungen und Basteleien, seine Zeichnungen und Gemälde werden in seiner Familie noch heute wie ein Schatz gehütet.


22:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


22:05 Eins zu Eins. Der Talk (55 Min.)
Eine Stunde, zwei Menschen
Wiederholung vom Freitag, 16.05 Uhr
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.


23:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


23:05 – 24:00 Nachtmix (55 Min.)

*

Sonntag, 27. November 2022


00:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


00:03 radioJazznacht (117 Min.)
Der Baritonsaxophonist Cecil Payne
Moderation und Auswahl: Marcus A. Woelfle


02:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


02:03 Das ARD-Nachtkonzert (II) (117 Min.)

Anton Eberl: Symphonie Es-Dur, op. 33 (Concerto Köln: Werner Ehrhardt); Joseph Haydn: Sonate As-Dur, Hob. XVI/46 (Alain Planès, Klavier); Carl Stamitz: Klarinettenkonzert Nr. 11 Es-Dur (Eduard Brunner, Klarinette; Münchener Kammerorchester: Hans Stadlmair); Rebecca Clarke: Sonate (Dana Zemtsov, Viola; Anna Fedorova, Klavier); Aaron Copland: "Billy the Kid", Suite (Seattle Symphony: Gerard Schwarz)


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


04:03 Das ARD-Nachtkonzert (III) (55 Min.)

Hugo Alfvén: "Der verlorene Sohn", Suite (Philharmonisches Orchester Stockholm: Neeme Järvi); Antonín Dvorák: Romantische Stücke, op. 75 (Gidon Kremer, Violine; Oleg Maisenberg, Klavier); Luigi Boccherini: Symphonie c-Moll, op. 41 (Kammerorchester Carl Philipp Emanuel Bach: Hartmut Haenchen)


04:58 Impressum (2 Min.)


05:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (3 Min.)


05:03 BR-Heimatspiegel (57 Min.)
Mit Volksmusik gut in den Tag
Musikzusammenstellung: Anette Fassl


06:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


06:05 BR-Heimatspiegel (40 Min.)
Moderation: Nora Kaltenbeck
Musikzusammenstellung: Maria Bauer

Zur Einstimmung auf den Tag: Mit Volksmusik aus Bayern und mit Moderatoren, die in Bayern daheim sind. Volkskundliches und Brauchtum finden hier ihren Platz, doch darüber wird auch der Blick auf die Gegenwart nicht verstellt.
7.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


06:45 Positionen (15 Min.)
Religions- und Weltanschauungs-Gemeinschaften
Heute: Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten


07:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


07:05 radioMikro (55 Min.)
Magazin für Kinder
7.05 radioMikro-Lachlabor:
Können Vögel bei einem Gewitter in der Luft von einem Blitz getroffen werden?
Eine Sendung von Mischa Drautz und Tina Gentner
7.30 Sonntagshuhn
Das Winter-ABC
Von James Krüss
Mit Andreas Neumann
Fröschl & Flo: Der ungelöste Fall
Von Thomas Schmid
Mit Stefan Murr, Anton Killer, Franziska Wanninger, Burchard Dabinnus, Franziska Ball, Ann-Sophie Ruhbaum und Joschka Walser
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2.
Aus urheberrechtlichen Gründen sind nur ausgewählte Sendungen und Beiträge als Podcast verfügbar.


08:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


08:05 Katholische Welt (25 Min.)
Bibel und Musik – Die Propheten – klingende Verheißung
Von Andreas Pehl
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.

Die Bibel ist nicht nur ein Text, der schwarz auf weiß gedruckt zu lesen ist. Wer die Bibel liest, der stellt fest: Immer wieder ist von Musik die Rede, von Instrumenten, Gesang und Tanz. Bereits die hebräische Bibel ist in der jüdischen Tradition durchgehend mit Kantilenen-Zeichen, also Gesangsanweisungen versehen – ein Buch, das von vorne bis hinten gesungen wird. Klingend und musikalisch geht es auch bei den Propheten zu. Doch was sind Propheten überhaupt? Wer zuverlässige Vorhersagen machen kann, wurde von den Menschen schon immer bewundert. In der Bibel sind es die Propheten, die dem Volk Gottes Wohl und Wehe voraussagen. Immer wieder werden ihre Vorhersagen von Musik begleitet. Aus ihren Handlungen und Weissagungen sind klingende Wunderwerke entstanden von Orlando di Lasso, Felix Mendelssohn-Bartholdy oder Petr Eben. Eine trostreiche Fassung der Jesaja-Worte etwa hat Georg Friedrich Händel im Advents- und Weihnachtsteil des "Messias" vertont. Andreas Pehl erkundet zusammen mit dem Professor für Zeit- und Religionsgeschichte des Alten Testaments, Johannes Schnocks aus Münster und dem Wiener Musikarchäologen Stefan Hagel, die Musikalität der Propheten in Theologie und Musikgeschichte.


08:30 Evangelische Perspektiven (30 Min.)
"Möge die Macht mit dir sein!" – Was die Bibel mit Star Wars zu tun hat
Von Barbara Weiß
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.

"Es war einmal in einer weit, weit entfernten Galaxis" so beginnt die große Star Wars Saga. Das Weltraummärchen versinnbildlicht den Kampf zwi-schen Gut und Böse. Gerettet wird das Universum letztendlich von einem Auserwählten. Star Wars ist bis heute Kult. 1977 kam der erste Film auf die Leinwand. Inzwischen gibt es neun Filme, dazu Computerspiele, Bücher und Comics. Star Wars ist das erfolgreichste Kino-Merchandising-Franchise der Welt. Zu den zahlreichen Auszeichnungen der Filme gehören auch zehn Oscars. Biblische Motive finden sich überall in dieser weit, weit entfernten Galaxis. Der Schöpfer von Star Wars ist der US-amerikanische Drehbuchau-tor und Regisseur George Lucas. Er sagte in einem Interview 1999: "Ich glaube nicht, dass Star Wars ein religiöser Film ist, aber er nimmt Themen der Religion auf und destilliert sie für die Öffentlichkeit, um zu zeigen, dass es da draußen etwas Größeres gibt." Sind die Apostel die ersten Jedi-Ritter, die für das Gute kämpfen? Welche Parallelen gibt es zwischen Luke Skywalker und Jesus? Wie hängen Star Wars und die Bibel zusammen?


09:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


09:05 Bayern 2 am Sonntagvormittag (175 Min.)
Sonntagsbeilage: Kultur. Alltag. Feuilleton.
Moderation: Kaline Thyroff
10.00 / 11.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2.


12:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


12:05 kulturWelt (25 Min.)


12:30 radioTexte am Sonntag (30 Min.)


13:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


13:05 radioReisen (55 Min.)
Einfach woanders sein
Wiederholung am Montag, 14.05 Uhr
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.


14:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


14:05 Diwan (55 Min.)
Das Büchermagazin
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.


15:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


15:05 Hörspiel (55 Min.)
Neapolitanische Saga
"Die Geschichte des verlorenen Kindes" (5/5)
Aus dem Italienischen von Karin Krieger
Von Elena Ferrante
Komposition: Ulrike Haage
Bearbeitung und Regie: Katja Langenbach
BR 2022 Ursendung
Als Podcast verfügbar im Hörspiel Pool Wiederholung am Montag, 20.05 Uhr

Auf rätselhafte Weise verschwindet Lilas Tochter Tina. Lila vermutet einen Racheakt, der eigentlich Elena wegen ihrer Enthüllungen über die Machenschaften im Rione galt. Ihre Freundschaft ist schwer belastet. Elena verlässt Neapel, zieht nach Turin und schreibt ihre gemeinsame Geschichte auf. Eine Fortsetzung der Neapolitanischen Saga dürfen LeserInnen und HörerInnen nicht erwarten, wie Ferrante im Interview bestätigt: "Die Geschichte von Lila und Lenù ist vorbei. Aber ich habe andere Geschichten im Kopf und ich hoffe, dass ich sie werde aufschreiben können. Ob ich sie publizieren werde, weiß ich nicht." (Suhrkamp Verlag)


16:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


16:05 Eins zu Eins. Der Talk (55 Min.)
Eine Stunde, zwei Menschen
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.


17:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


17:05 radioDoku (25 Min.)
Reihenweise Geschichten entdecken
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.


17:30 Bayern 2-Playlist (30 Min.)


18:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


18:05 Kulturjournal (55 Min.)
Kritik. Dialog. Essay
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.


19:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


19:05 Filmkultur (25 Min.)
Kino. Serie. Gespräch
Film des Lebens
Mit Markus Aicher
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.


19:30 Musik für Bayern (30 Min.)
Magazin
Moderation: Franziskus Büscher


20:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


20:05 Bayerisches Feuilleton (55 Min.)
Die Sonn-und Feiertagssandkuchentorte – Psychogramm einer Unzeit
Von Thomas Kernert
Wiederholung vom Samstag, 8.05 Uhr
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.

Der Feiertag verhält sich zur Feier wie die Sahara zum Sandkuchen. Weshalb auch viele Feiertagsallergiker in seiner weiten und öden Langeweile jämmerlich verdursten. Welcher Logik folgt der Feiertag? Der Logik des Besonderen? Der Logik des Beliebigen? Der Logik der Tradition? Was geschähe, wenn man den Kalender radikal entmystifizieren und die Zahl der Feiertage (und, warum nicht, auch der Sonntage?) pro Land/Region durch frei kombinierbare Urlaubstage ersetzen würde? – Antwort: Bayern als Lebensstil, Bayern als Überlebensstrategie, Bayern als Beschäftigungstherapie, Bayern als Heimat, Bayern als Kitschartikel, Bayern als Kunstwerk, all diese "Bayern" wären augenblicklich mausetot. Warum? Weil Bayern nicht nur ein geographisches, räumliches Gebilde, sondern auch ein von seinen Sonn- und Feiertagen konstituiertes und konstruiertes, zeitliches Gebilde ist. Früher gab es mehr Feiertage, allesamt streng religiös konnotiert, heute sind es nur noch ein paar wenige, dafür aber mit einer Vielzahl von Events munitioniert. On top of the pops natürlich: Weihnachten!! Eine nach dem Oktoberfest langsam aber sicher virulent werdende Volkskrankheit, die sich langsam aber sicher zur Massenhysterie steigert, um Jahr für Jahr im Augenblick seiner Vollendung sang- und klangvoll in sich zusammenzufallen. Enttäuschung? Aber nein, wo denken Sie hin?? Der nächste Feiertag wird eine Torte!!! BR 2019


21:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


21:05 radioFeature (55 Min.)
Radiophone Erkundungen
Wiederholung vom Samstag, 13.05 Uhr
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.


22:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


22:05 Zündfunk Generator (55 Min.)
Ideen aus Pop, Politik und Gesellschaft
Diese Sendung zum Nachhören unter: www.bayern2.de/zuendfunk
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.


23:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


23:05 – 24:00 Nachtmix (55 Min.)

*

Montag, 28. November 2022


00:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


00:03 Das ARD-Nachtkonzert (I) (117 Min.)
Präsentiert von BR-KLASSIK

Josef Suk: "Scherzo fantastique", op. 25 (Philharmonisches Orchester des Theaters Altenburg-Gera: Gabriel Feltz); Johann Adolf Hasse: Miserere c-Moll (Katherina Müller, Sopran; Elisabeth Wilke, Alt; Gerald Hupach, Tenor; Wolf Matthias Friedrich, Bass; Ars Vocalis; Virtuosi Saxoniae: Ludwig Güttler); Sergej Prokofjew: "Cinderella", Suite (MDR-Sinfonieorchester: Michail Jurowski); Thomas Schmidt: Sonate fis-Moll, op. 12 (Alexander Baillie, Violoncello; James Lisney, Klavier); Carl Maria von Weber: Klavierkonzert Nr. 1 C-Dur (Peter Rösel, Klavier; Staatskapelle Dresden: Herbert Blomstedt)


02:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


02:03 Das ARD-Nachtkonzert (II) (117 Min.)

Johann Nepomuk Hummel: Klavierkonzert As-Dur, op. 113 (London Mozart Players, Klavier und Leitung: Howard Shelley); Igor Strawinsky: "Le baiser de la fée", Suite (Dora Bratchkova, Violine; Violeta Popova, Klavier); Gioacchino Rossini: Fagottkonzert (Patrick de Ritis, Fagott; Philharmonisches Orchester Würzburg: Enrico Calesso); Johan Helmich Roman: Sonate Nr. 3 c-Moll (Dan Laurin, Blockflöte; Anna Paradiso, Cembalo); Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 2 D-Dur (Berliner Philharmoniker: Herbert von Karajan)


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


04:03 Das ARD-Nachtkonzert (III) (55 Min.)

Mélanie Bonis: "Les femmes de légende" (Bukarest Symphonieorchester: Benoît Fromanger); Claude Debussy: "Pour le piano" (Beatrice Rana, Klavier); Michael Haydn: Symphonie Nr. 23 F-Dur (Deutsche Kammerakademie Neuss: Johannes Goritzki)


04:58 Impressum (2 Min.)


05:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (3 Min.)


05:03 BR-Heimatspiegel (57 Min.)
Mit Volksmusik gut in den Tag
Musikzusammenstellung: Anette Fassl


06:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


06:05 radioWelt (145 Min.)
Magazin am Morgen mit Gedanken zur Adventszeit
Uwe Birnstein
6.30 / 7.30 Kurznachrichten, Wetter, Verkehr
7.00 / 8.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr
7.28 Werbung
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2.
Ausgewählte Beiträge und Interviews sind zudem als Podcast verfügbar.


08:30 kulturWelt (30 Min.)
Aktuelles Feuilleton
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2.
Ausgewählte Beiträge sind zudem als Podcast verfügbar.


09:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


09:05 radioWissen (55 Min.)
Füchse, Zobel und der Zar – Sibiriens Pelze und ein neues Weltreich
Die Russische Welt aus Sicht des Kremls – "Russkij Mir
" Das Kalenderblatt 28.11.1992
Erster Kauf-Nix-Tag
Von Thomas Grasberger
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.

Füchse, Zobel und der Zar – Sibiriens Pelze und ein neues Weltreich
Autorin: Fiona Rachel Fischer / Regie: Kirsten Böttcher
Es sind unglaubliche Preise. Der hochwertige Balg eines Silberfuchses ist im Moskau des 17. Jh. den Kaufpreis einer kleinen Hofwirtschaft wert. Auf der Suche nach dieser Goldquelle ziehen Scharen von Trappern, Händlern und Kosaken in die unermesslichen und unbekannten Weiten Sibiriens. Die Jagd auf Fuchs und Zobel ist gefährlich, das Klima unerbittlich kalt. Bald sind die ersten Jagdgründe erschöpft, doch der Kontinent ist groß. Von Westsibirien aus immer weiter nach Osten folgt der Mensch den Tieren – bis zur Halbinsel Kamtschatka am Pazifik. Den Jägern wiederum dicht auf den Fersen sind Verwalter und Tributeintreiber des Zaren. Ihm füllt der Zoll des lukrativen Handels die Staatskassen. Stützpunkte werden zu Siedlungen, Terra Incognita wird russisches Territorium, das Zarenreich ein Landimperium. Doch nicht nur Fuchs und Zobel werden dabei beinahe ausgerottet, auch die indigenen Ethnien Sibiriens bezahlen einen hohen Preis.

Die russische Welt aus Sicht des Kremls – Russkij Mir
Autor: Jerzy Sobotta / Regie: Martin Trauner
Wo fängt Russland an und wo hört es auf? Für den Machthaber im Kreml ist klar: Nicht an der Staatsgrenze des größten Landes der Erde. Hier herrscht die Idee des "Russkij Mir" – der Russischen Welt: Ein Begriff der weder geographisch, noch historisch zu vermessen ist. Denn die Russische Welt ist ein sakrales Konzept, das keine klaren Grenzen kennt. Überall, wo das russische Wort und das orthodoxe Gebet ertönt, dort sollte das heilige Russland sein. Diese Unschärfe ist strategisch: Der "Russkij Mir" ist eine Kampfansage. An die Nachbarn, an den Westen und alle, die der Sehnsucht nach dem Imperium im Wege stehen. Nach dem Untergang der Sowjetunion sucht Russland eine nationale Identität – und findet sie im Traum eurasischer Nationalisten und fanatischer Kleriker. Von Wladimir Putin zunächst als Kulturstiftung gegründet, ist die Russische Welt heute die politische Ideologie, mit der Russland seinen Angriffskrieg gegen die Ukraine führt.

Moderation: Michael Zametzer
Redaktion: Thomas Morawetz
Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen: http://br.de/s/5AgZ83


10:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


10:05 Notizbuch (115 Min.)
Reize ohne Filter
radioReportage: Reize ohne Filter – Highly sensitive persons
Von Sandra Limoncini
11.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr
11.56 Werbung
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2.
Ausgewählte Beiträge sind zudem als Podcast verfügbar.


12:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


12:05 Tagesgespräch (55 Min.)
Hörerforum
Telefon: 0800 – 94 95 95 5 gebührenfrei
E-Mail: tagesgespraech@bayern2.de
Internet: www.bayern2.de/tagesgespraech
Zeitgleich mit ARD alpha
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2.


13:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


13:05 radioWelt (25 Min.)
Magazin am Mittag
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2.
Ausgewählte Beiträge und Interviews sind zudem als Podcast verfügbar.


13:30 Bayern 2-regionalZeit (30 Min.)
Hören, was in Stadt und Land passiert
Getrennte Ausstrahlung in zwei Regionen
Aktuelles aus Südbayern
Aktuelles aus Franken *
* Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2.


14:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


14:05 radioReisen (55 Min.)
Einfach woanders sein
Wiederholung vom Sonntag, 13.05 Uhr
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.


15:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


15:05 radioWissen am Nachmittag (55 Min.)
Garanten der Freiheit
Die Mütter des Grundgesetzes – Männer und Frauen sind gleichberechtigt
Das Grundgesetz – Die Geschichte eines Exportschlagers
Das Kalenderblatt 28.11.1992
Erster Kauf-Nix-Tag
Von Thomas Grasberger
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.

Die Mütter des Grundgesetzes – Männer und Frauen sind gleichberechtigt
Autor: Gerda Kuhn / Regie: Susi Weichselbaumer
"Männer und Frauen sind gleichberechtigt" heißt es im 2. Absatz im Artikel 3 des Grundgesetzes. Eine Selbstverständlichkeit, wie die überwiegende Mehrheit der heute lebenden Deutschen meint. Und doch – so selbstverständlich ist der Artikel nicht. Es bedurfte des energischen Einsatzes von vier Frauen, damit er heute so im Grundgesetz steht. Denn die Mehrheit im Parlamentarischen Rat, der zwischen September 1948 und Mai 1949 in Bonn an einer neuen deutschen Verfassung arbeitete, stemmte sich heftig gegen die Aufnahme der fünf Worte. Doch schließlich gelang es Elisabeth Selbert und Friederike Nadig von der SPD gemeinsam mit Helene Weber von der CDU und Helene Wessel von der Zentrumspartei den Verfassungsartikel durchzusetzen. Das Grundgesetz hat also nicht nur Väter, sondern auch Mütter. Eine Tatsache, die häufig vergessen wird. Gerda Kuhn stellt in ihrem Feature die Mütter des Grundgesetzes vor – streitbare Juristinnen, die sich nicht nur für den Gleichberechtigungsparagraphen eingesetzt haben. (Erstsendung 21. Mai 2007)

Das Grundgesetz – die Geschichte eines Exportschlagers
Autorin: Katharina Kühn / Regie: Sabine Kienhöfer
Am 23. Mai 1949 wurde das Grundgesetz verkündet, wodurch die Geburtsstunde der Bundesrepublik Deutschland schlug. Monatelang hatten die Delegierten des Parlamentarischen Rats zuvor diskutiert, gestritten und gekämpft. Immer dabei: Besatzungsoffiziere der westlichen Besatzungsmächte. Eigentlich sollte das Grundgesetz nur ein Provisorium sein, ein Übergang, nicht wie eine Verfassung einen endgültigen Charakter haben. Doch dieses Provisorium übersteht die Nachkriegszeit, stärkt das Selbstbewusstsein der jungen BRD, schafft es sogar, die Diskussion über eine neue Verfassung nach der Wiedervereinigung Deutschlands zu überstehen – und wird so, ohne dass es vom Volk ratifiziert wird, zur gesamtdeutschen Verfassung. Obwohl dieses fehlende Referendum immer wieder als Makel des GG kritisiert wird, inspiriert es andere Staaten: Neue Demokratien in Südamerika und Asien, in Süd- und Ostmitteleuropa nehmen es sich zum Vorbild. Heute wird es immer noch gefeiert, das Grundgesetz, das in Deutschland den Rechts- und Sozialstaat festschreibt – und die Grundrechte der Bürger an die ersten Artikel stellt: "Die Würde des Menschen ist unantastbar." (Erstsendung 20. Mai 2019)

Moderation: Florian Kummert
Redaktion: Matthias Eggert
Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen: http://br.de/s/5AgZ83


16:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


16:05 Eins zu Eins. Der Talk (55 Min.)
Eine Stunde, zwei Menschen
Wiederholung um 22.05 Uhr
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.


17:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


17:05 radioWelt (55 Min.)
Magazin am Abend
17.23 Werbung
17.25 Börsengespräch
17.30 Kurznachrichten, Wetter, Verkehr
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2.
Ausgewählte Beiträge und Interviews sind zudem als Podcast verfügbar.


18:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


18:05 IQ – Wissenschaft und Forschung (25 Min.)
Magazin
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.


18:30 radioMikro (23 Min.)
Wissen für Kinder
Anna und die wilden Tiere: Zu Besuch bei Koalas, Wombats und Kängurus
Ab 7 Jahren
Bearbeitet von Tina Gentner
Mit Annika Preil
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.


18:53 Bayern 2-Betthupferl (7 Min.)
Gute-Nacht-Geschichte für Kinder
Franzis Fernrohr – Die Flaschenpost
Von Meike Haas
Erzählt von Lisa Wagner
Als Podcast 365 Tage nach Sendung verfügbar

Franzis Fernrohr (1/5): Die Flaschenpost
Franzi kann durch ihr Fernrohr vom Kinderzimmer bis in die Südsee schauen. Eine Seeräuberin ist dort auf der Suche nach einer wichtigen Flaschenpost. Franzi entdeckt ein grün schimmerndes, gläsernes Ding. Kann das die Flasche sein?


19:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


19:05 Zündfunk (55 Min.)
Pop und Politik
Mit Bärbel Wossagk und Achim Bogdahn
Diese Sendung mit allen Beiträgen und Interviews hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und unter www.bayern2.de/zuendfunk.


20:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


20:05 Hörspiel (55 Min.)
Neapolitanische Saga
"Die Geschichte des verlorenen Kindes" (5/5)
Aus dem Italienischen von Karin Krieger
Von Elena Ferrante
Komposition: Ulrike Haage
Bearbeitung und Regie: Katja Langenbach
BR 2022 Ursendung
Als Podcast verfügbar im Hörspiel Pool
Wiederholung vom Sonntag, 15.05 Uhr

Auf rätselhafte Weise verschwindet Lilas Tochter Tina. Lila vermutet einen Racheakt, der eigentlich Elena wegen ihrer Enthüllungen über die Machenschaften im Rione galt. Ihre Freundschaft ist schwer belastet. Elena verlässt Neapel, zieht nach Turin und schreibt ihre gemeinsame Geschichte auf. Eine Fortsetzung der Neapolitanischen Saga dürfen LeserInnen und HörerInnen nicht erwarten, wie Ferrante im Interview bestätigt: "Die Geschichte von Lila und Lenù ist vorbei. Aber ich habe andere Geschichten im Kopf und ich hoffe, dass ich sie werde aufschreiben können. Ob ich sie publizieren werde, weiß ich nicht." (Suhrkamp Verlag)


21:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


21:05 Theo.Logik (55 Min.)
Nachbarn – geliebt, gesucht, gehasst
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.


22:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


22:05 Eins zu Eins. Der Talk (55 Min.)
Eine Stunde, zwei Menschen
Wiederholung von 16.05 Uhr
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.


23:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


23:05 – 24:00 Nachtmix (55 Min.)

*

Dienstag, 29. November 2022


00:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


00:03 Reflexionen (7 Min.)
Gedanken zur Adventszeit
Von Uwe Birnstein
Das Kalenderblatt 29.11.1596
Student David Lipsius schließt Pakt mit dem Teufel
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.


00:10 Concerto bavarese (110 Min.)
Bayerische Komponisten

Franz Lehrndorfer: "Wir sagen euch an den lieben Advent" (Franz Lehrndorfer, Orgel); Herbert Blendinger: Klarinettenkonzert, op. 72 (Hans Schöneberger, Klarinette; Münchener Kammerorchester: Peter Gülke); Harald Genzmer: "O Heiland reiß die Himmel auf" (Hedwig Bilgram, Orgel); Günter Bialas: "Concerto lirico" (Tzimon Barto, Klavier; Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Christoph Eschenbach); Max Reger: "Wachet auf, ruft uns die Stimme", op. 52, Nr. 2 (Harald Feller, Orgel), Hans Stadlmair: "Concerto sereno" (Markus Zahnhausen, Blockflöte; Ensemble del Arte: Hans Stadlmair)


02:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


02:03 Das ARD-Nachtkonzert (II) (117 Min.)

Giuseppe Verdi: "Les vêpres siciliennes", Le quattro stagioni (Bournemouth Symphony Orchestra: José Serebrier); Maurice Ravel: Klaviertrio a-Moll (The Florestan Trio); Elisabeth Jacquet de la Guerre: "Samson" (Isabelle Desrochers, Sopran; Les Voix Humaines); Antonio Casimir Cartellieri: Parthia Nr. 1 Es-Dur (Consortium Classicum); Carlos Jimenez Mabarak: "Ballade vom Hirschen und vom Mond" (Philharmonisches Orchester Mexiko: Fernando Lozano)


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


04:03 Das ARD-Nachtkonzert (III) (55 Min.)

Ralph Vaughan Williams: "Five mystical songs" (Michael Leighton Jones, Bariton; Jonathan Bradley, Klavier; TinAlley String Quartet; Choir of Trinity College); Leopold Godowsky: Passacaglia (Konstantin Scherbakov, Klavier); Jean-Marie Leclair: Violinkonzert D-Dur, op. 7, Nr. 2 (Luis Otavio Santos, Violine; Les Muffatti)


04:58 Impressum (2 Min.)


05:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (3 Min.)


05:03 BR-Heimatspiegel (57 Min.)
Mit Volksmusik gut in den Tag
Musikzusammenstellung: Anette Fassl


06:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


06:05 radioWelt (145 Min.)
Magazin am Morgen mit Gedanken zur Adventszeit
Von Uwe Birnstein
6.30 / 7.30 Kurznachrichten, Wetter, Verkehr
7.00 / 8.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr
7.28 Werbung
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2.
Ausgewählte Beiträge und Interviews sind zudem als Podcast verfügbar.


08:30 kulturWelt (30 Min.)
Aktuelles Feuilleton
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2.
Ausgewählte Beiträge sind zudem als Podcast verfügbar.


09:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


09:05 radioWissen (55 Min.)
50 Jahre Computerspiele – Pong, Pac-Man und Co.
Grace Murray Hopper – Computerpionierin und Navy-Admiralin
Das Kalenderblatt 29.11.1596
Student David Lipsius schließt Pakt mit dem Teufel
Von Simon Demmelhuber
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.

50 Jahre Computerspiele – Pong, Pac-Man und Co
Autor: Christian Schiffer / Regie: Christiane Klenz
Grace Murray Hopper – Computerpionierin und Navy-Admiralin
Autor: Markus Mähner / Regie: Rainer Schaller
Grace Murray Hopper war ihrer Zeit voraus. Als sie sich für eine Laufbahn als Informatikerin bei der US Navy entschied, schienen dies zwei Unmöglichkeiten in einer Tätigkeit zu sein. Denn die Computertechnologie steckte noch in den Kinderschuhen, der Begriff "Informatik" war noch gar nicht geboren. Und die Navy war eigentlich ausschließlich Männern vorbehalten. Doch mit dem Eintritt der USA in den Zweiten Weltkrieg wurden ausnahmsweise auch Frauen zugelassen – die allerdings nach dem Krieg sofort wieder aus dem Militär austreten mussten. Bei Grace Hopper war dies anders: Sie wurde als Computerpionierin für die Navy so unentbehrlich, dass sie bis zum hohen Alter von 80 Jahren für die Marine tätig war und sogar den Rang eines Konteradmirals erreichte. Die Liste ihrer Auszeichnungen ist lang: Von der Ehrenmitgliedschaft in der "British Computer Society" bis zur "National Medal of Technology", der höchsten Technologie-Auszeichnung, die die Vereinigten Staaten zu vergeben haben. 1969 wurde sie sogar – kein Witz! – zum "Mann des Jahres" gewählt. Schon zu Lebzeiten zur Legende geworden, ist sie inzwischen aber das Paradebeispiel für eine erfolgreiche und einflussreiche Frau in der Geschichte der Informatik. (Erstsendung 7. Dezember 2020)

Moderation: Christian Schuler
Redaktion: Andrea Bräu
Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen: http://br.de/s/5AgZ83


10:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


10:05 Notizbuch (115 Min.)
Eltern ohne Filter und anderes
11.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr
11.56 Werbung
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2.
Ausgewählte Beiträge sind zudem als Podcast verfügbar.


12:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


12:05 Tagesgespräch (55 Min.)
Hörerforum
Telefon: 0800 – 94 95 95 5 gebührenfrei
E-Mail: tagesgespraech@bayern2.de
Internet: www.bayern2.de/tagesgespraech
Zeitgleich mit ARD alpha
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2.


13:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


13:05 radioWelt (25 Min.)
Magazin am Mittag
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2.
Ausgewählte Beiträge und Interviews sind zudem als Podcast verfügbar.


13:30 Bayern 2-regionalZeit (30 Min.)
Hören, was in Stadt und Land passiert
Getrennte Ausstrahlung in zwei Regionen
Aktuelles aus Südbayern
Aktuelles aus Franken *
* Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2.


14:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


14:05 Bayern 2-Favoriten (55 Min.)
Empfehlungen von Bayern 2
Empfehlungen für Bücher, Musik, Filme und mehr
Die Sendung ist 7 Tage nachzuhören in der BR Radio App bei Bayern 2.


15:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


15:05 radioWissen am Nachmittag (55 Min.)
Münchner Salons – Künstlerische Geselligkeit
Der Konvivialismus – Neue Konzepte des Zusammenlebens
Das Kalenderblatt 29.11.1596
Student David Lipsius schließt Pakt mit dem Teufel
Von Simon Demmelhuber
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.

Münchner Salons – künstlerische Geselligkeit
Autorin: Astrid Mayerle / Regie: Martin Trauner
Ein Ort jenseits des geschäftigen Treibens und der alltäglichen Gedanken: diese Idee steckte hinter dem bürgerlichen Salon des 18. und 19. Jahrhunderts. Der Philosoph Friedrich Schleiermacher, der den literarischen Salons der Schriftstellerin Henriette Herz in Berlin besucht hatte, entwarf sogar eine Theorie der zweckfreien Geselligkeit, in der Gespräch, Anregung und Bildung eng miteinander verbunden sind. Auch in München fanden KünstlerInnen, SchriftstellerInnen und interessierte Bürger Gefallen an dieser Idee. Sie richteten regelmäßige Treffen mit Lesungen, Konzerten und kurzen Vorträgen aus. Ein besonders engagiertes Ehepaar waren Hanna und Karl Wolfskehl. In ihrem Schwabinger Salon fanden sich manchmal vierzig bis fünfzig Gäste ein. Der Kreis war bekannt für die besonderen Aufritte des exzentrischen Lyrikers Stefan George, mit dem sich das Ehepaar angefreundet hatte und der meist gleich mehrere Wochen in München blieb, wenn er schon mal hier war. Astrid Mayerle stellt in ihrem Feature Rituale der Geselligkeit in Münchner Salons vor.

Der Konvivialismus – neue Konzepte des Zusammenlebens
Autorin: Daniela Remus / Regie: Christiane Klenz
Das Ende von Krieg und Gewalt, Kooperation statt Konkurrenz und ein maßvoller Umgang mit den Ressourcen der Erde. Das sind, zugespitzt formuliert, die Ziele der Konvivialisten. Unter diesem Namen haben sich französische Intellektuelle zusammengetan und ein Manifest geschrieben: "Das konvivialistische Manifest". Darin appellieren sie an die Menschen, anders miteinander zu leben. Nämlich friedlich, tolerant, und weniger egoistisch. Deshalb der Namen Konvivialisten, aus dem lateinischen "convivere", zusammenleben. Die Konvivialisten greifen auf Ideen zurück, die schon lange bekannt sind: Ob Friedfertigkeit, Zusammenarbeit, Toleranz, Kooperation, Verzicht oder globale Gerechtigkeit. Aber sie sehen diese Werte durch den weltweiten Siegeszug des kapitalistischen Systems gefährdet. Sie wollen mit dem Manifest aufrütteln und eine neue, positive Vision des Zusammenlebens skizzieren. Aber was ist dieser Appell wert? Wie kooperativ sind Menschen, wenn sie selber dafür etwas abgeben sollen? Wie realistisch ist das theoretische Konzept für die Praxis? (Erstsendung 3. April 2019)

Moderation: Birgit Magiera
Redaktion: Andrea Bräu
Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen: http://br.de/s/5AgZ83


16:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


16:05 Eins zu Eins. Der Talk (55 Min.) Eine Stunde, zwei Menschen Wiederholung um 22.05 Uhr Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.


17:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


17:05 radioWelt (55 Min.)
Magazin am Abend
17.23 Werbung
17.25 Börsengespräch
17.30 Kurznachrichten, Wetter, Verkehr
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2.
Ausgewählte Beiträge und Interviews sind zudem als Podcast verfügbar.


18:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


18:05 IQ – Wissenschaft und Forschung (25 Min.)
Digitaler Behördenfunk
Von Martin Schramm
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.


18:30 radioMikro (23 Min.)
Anrufsendung
Moderation: Nico Brugger
Ruft an und redet mit den Experten im Studio.
Die gebührenfreie Nummer ins Studio ist: 0800 246 246 7
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2.
Aus urheberrechtlichen Gründen sind nur ausgewählte Sendungen und Beiträge als Podcast verfügbar.


18:53 Bayern 2-Betthupferl (7 Min.)
Gute-Nacht-Geschichte für Kinder
Franzis Fernrohr – Die einsame Insel
Von Meike Haas
Erzählt von Lisa Wagner
Als Podcast 365 Tage nach Sendung verfügbar

Franzis Fernrohr (2/5): Die einsame Insel
Franzi beobachtet durch ihr magisches Fernrohr die Seeräuberin Kitty. Die Piratin Kitty will eine einsame Insel ansteuern, doch der Nebel verhüllt das Ziel. Nur Franzi weiß, wo die Insel ist.


19:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


19:05 Zündfunk (55 Min.)
Pop und Politik
Mit Thomas Mehringer und Katja Engelhardt
Diese Sendung mit allen Beiträgen und Interviews hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und unter
www.bayern2.de/zuendfunk.


20:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


20:05 Nachtstudio (55 Min.)
Tanzbretter (4/5)
Eine kleine Geschichte der elektronischen Musik und ihre Clubs
Noch Gegenwart oder schon Historie?
Von Jens Balzer und Tobi Müller
Gast: Laura Ewert
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.

In der heutigen Folge geht es um die Entwicklung nach der Jahrtausendwende – den großen Boom von Techno in Berlin und anderswo. Zeitzeugin ist die Journalistin und Autorin Laura Ewert, die buchstäblich in der Berliner Bar 25 gewohnt hat – und sich immer wied er kritisch zur Clubkultur geäußert hat. Die fünf Teile von "Balzer & Müller: Das Tanzen zum Denken bringen" erzählen die Geschichte der elektronischen Musik aus der Perspektive ihrer Orte von den Anfängen bis heute – mit einzelnen Gästen, Musik und unfassbar deepen Gelaber. Jens Balzer ist einer der wichtigsten deutschen Popjournalisten und Autor diverser Bücher zur Gesellschaftsgeschichte. Zuletzt erschien "Ethik der Appropriation". Tobi Müller ist Journalist und Autor des Buches "Play Pause Repeat – Was Pop und seine Geräte über uns erzählen". Seit zehn Jahren moderieren Müller und Balzer den Popsalon am Deutschen Theater Berlin.


21:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


21:05 radioTexte am Dienstag (55 Min.)


22:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


22:05 Eins zu Eins. Der Talk (55 Min.)
Eine Stunde, zwei Menschen
Wiederholung von 16.05 Uhr
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.


23:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


23:05 – 24:00 Nachtmix (55 Min.)

*

Mittwoch, 30. November 2022


00:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


00:03 Reflexionen (7 Min.)
Gedanken zur Adventszeit
Von Uwe Birnstein
Das Kalenderblatt 30.11.1956
Hausfreund Swampy zieht in Berliner Krokodilhalle
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.


00:10 Concerto bavarese (110 Min.)
Fränkische Komponisten

Siegfried Fink: "Percussion Movie" (Eckhard Kopetzki, Markus Hauke, Achim von Bassen, Matthias Schmitt, Perkussion); Hans-Günther Allers: Quintett, op. 92 (Ensemble Kontraste); Uwe Strübing: "The Love Songs of Ennod Toile", op. 35 (Ensemble Dirrekt: Hans Dirr); Stefan Hippe: Streichquartett Nr. 2 (Minguet-Quartett); Bernhard Weidner: "Non più andrai" (Holger Berndsen, Klavier)


02:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


02:03 Das ARD-Nachtkonzert (II) (117 Min.)

François-Joseph Gossec: Symphonie B-Dur, op. 6, Nr. 6 (Münchner Rundfunkorchester: Marcello Viotti); Giuseppe Verdi: Quintett e-Moll (Quintetto Avant-Garde); Jules Massenet: Klavierkonzert Es-Dur (Aldo Ciccolini, Klavier; Orchestre National de l'Opéra de Monte-Carlo: Sylvain Cambreling); Maurice Ravel: Sonate – "Sonate posthume" (Leonidas Kavakos, Violine; Péter Nagy, Klavier); Joseph Haydn: Symphonie Nr. 86 D-Dur (Orchestra of the Age of Enlightenment: Sigiswald Kuijken)


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


04:03 Das ARD-Nachtkonzert (III) (55 Min.)

Franz Xaver Neruda: Violoncellokonzert A-Dur, op. 60 (Beate Altenburg, Violoncello; Anhaltische Philharmonie Dessau: Golo Berg); Josef Suk: Klaviertrio c-Moll, op. 2 (Atos Trio); Jean-Baptiste Lully: "Alceste", Suite (Le Concert des Nations: Jordi Savall)


04:58 Impressum (2 Min.)


05:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (3 Min.)


05:03 BR-Heimatspiegel (57 Min.)
Mit Volksmusik gut in den Tag
Musikzusammenstellung: Anette Fassl


06:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


06:05 radioWelt (145 Min.)
Magazin am Morgen mit Gedanken zur Adventszeit
Von Uwe Birnstein
6.30 / 7.30 Kurznachrichten, Wetter, Verkehr
7.00 / 8.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr
7.28 Werbung
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2.
Ausgewählte Beiträge und Interviews sind zudem als Podcast verfügbar.


08:30 kulturWelt (30 Min.)
Aktuelles Feuilleton
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2.
Ausgewählte Beiträge sind zudem als Podcast verfügbar.


09:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


09:05 radioWissen (55 Min.)
Hochsensibel – Zart besaitet oder nervlich überlastet?
Das Bedürfnis nach Stille – Ruhe als Ressource
Das Kalenderblatt 30.11.1956
Hausfreund Swampy zieht in Berliner Krokodilhalle
Von Prisca Straub
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.

Hochsensibel – zart besaitet oder nervlich überlastet?
Autorin: Prisca Straub / Regie: Sabine Kienhöfer
Ist "hochsensibel" eine freundlich gemeinte Umschreibung für besondere Dünnhäutigkeit und eine niedrige Belastungsgrenze? Oder gibt es tatsächlich ein eigenständiges Persönlichkeitsmerkmal, das einhergeht mit großer emotionaler Empfindsamkeit für Sinnesreize aller Art. Forscher sind dem Phänomen "Hochsensibilität" seit einigen Jahren verstärkt auf der Spur, und tatsächlich mehren sich die Hinweise: Es gibt Menschen, die von Geräuschen, Gerüchen oder auch der Stimmung anderer Menschen stärker beeinflusst werden als der Durchschnitt. Natur, Kunst und Musik kann sie besonders tief bewegen. Hochsensible leiden dementsprechend häufiger unter "Reizüberflutung" – und müssen sich immer wieder "Auszeiten" nehmen. Inzwischen weisen auch erste neurologische Studien darauf hin: Das Gehirn hochsensibler Personen verarbeitet Reize tatsächlich anders – die besondere Empfindlichkeit zeigt also auch im Gehirn. (Erstsendung 25. Oktober 2017)

Das Bedürfnis nach Stille – Ruhe als Ressource
Autorin: Anja Mösing / Regie: Sabine Kienhöfer
Moderation: Gabi Gerlach
Redaktion: Susanne Poelchau
Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen: http://br.de/s/5AgZ83


10:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


10:05 Notizbuch – Gesundheitsgespräch (55 Min.)
Dialog Schulmedizin / Naturheilkunde
Nervenschmerzen: von Gürtelrose bis Polyneuropathie
Mit Dr. Marianne Koch und Dr. Artur Wölfel, Krankenhaus für Naturheilweisen
Moderation: Ulrike Ostner
Telefon: 0800 – 246 246 9 gebührenfrei
E-Mail: gesundheitsgespraech@bayern2.de
Internet: www.bayern2.de/gesundheitsgespraech
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.

Nichts zu sehen… aber es kribbelt, brennt oder wird taub! Was steckt hinter solchen Nervenschmerzen? Dr. Marianne Koch und Dr. Artur Wölfel sprechen darüber in einem neuen Dialog zwischen Schulmedizin und Naturheilkunde. Das Gesundheitsgespräch, Hörertelefon 0800/246 246 9, geschaltet immer mittwochs ab 9 Uhr und während der Sendung auf Bayern 2, ab 10.05 Uhr.


11:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


11:05 Notizbuch (55 Min.)
Fachkräftemangel in allen Branchen
radioReportage: Fachkräftemangel in allen Branchen – was bringt das neue Fachkräfteeinwanderungsgesetz?
Von Gabriele Knetsch
11.56 Werbung
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2.
Ausgewählte Beiträge sind zudem als Podcast verfügbar.


12:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


12:05 Tagesgespräch (55 Min.)
Hörerforum
Telefon: 0800 – 94 95 95 5 gebührenfrei
E-Mail: tagesgespraech@bayern2.de
Internet: www.bayern2.de/tagesgespraech
Zeitgleich mit ARD alpha
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2.


13:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


13:05 radioWelt (25 Min.)
Magazin am Mittag
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2.
Ausgewählte Beiträge und Interviews sind zudem als Podcast verfügbar.


13:30 Bayern 2-regionalZeit (30 Min.)
Hören, was in Stadt und Land passiert
Getrennte Ausstrahlung in zwei Regionen
Aktuelles aus Südbayern
Aktuelles aus Franken *
* Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2.


14:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


14:05 Breitengrad (55 Min.)
Reportagen und Musik aus aller Welt
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.


15:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


15:05 radioWissen am Nachmittag (55 Min.)
Grundpfeiler des Zusammenlebens
Vertrauen – Wie wir es entwickeln und gewinnen
Mitgefühl – Was Hirnforscher darüber wissen
Das Kalenderblatt 30.11.1956
Hausfreund Swampy zieht in Berliner Krokodilhalle
Von Prisca Straub
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.

Vertrauen – wie wir es entwickeln und gewinnen
Autorin: Anja Mösing / Regie: Martin Trauner
Es ist fast so etwas wie ein wunderbares Lebenselexir: Vertrauen. Wenn wir von liebevollen Armen fürsorglich gehalten und liebkost werden, dann entsteht es. Hier liegt der Ursprung tiefen Vertrauens. Ein Gefühl, das wir lernen, ohne es zu merken. Dabei ist es für uns Menschen ungefähr so elementar wie Luft zum Atmen, meint der Philosoph Martin Hartmann. Leider bemerkt man oft erst wie wichtig Luft oder eben Vertrauen sind, wenn sie fehlen – zum Beispiel wegen einer Erkältung oder wegen eines Vertrauensbruchs. Wie soll man zum Beispiel ohne Vertrauen im Restaurant essen oder mit dem Bus fahren? Fehlt Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten, werden Entscheidungen aller Art zum Problem. Als "Mechanismus der Reduktion" erleichtert uns Vertrauen das Leben, konstatierte der Soziologe Niklas Luhmann schon in den 1960er Jahren. Spannend ist, welche Haltung wir heute brauchen, um mit der richtigen Portion Vertrauen durchs Leben zu gehen. (Erstsendung 27. Januar 2021)

Mitgefühl – was Hirnforscher darüber wissen
Autorin: Daniela Remus / Regie: Susi Weichselbaumer
Schon die Philosophen der Antike betrachteten die Fähigkeit, mit anderen mitzufühlen, mit ganz besonderer Aufmerksamkeit. Denn wer sich nicht in andere hineinversetzen kann, für den ist das Zusammenleben schwierig: Er missversteht Situationen, missdeutet Gesichtsausdrücke und kann keine stabilen Freundschaften aufbauen. Psychologen, Psychiater und Neurowissenschaftler haben erkannt, dass Mitgefühl die Grundlage für ein gelingendes Miteinander ist. Wie aber funktioniert Mitgefühl überhaupt? Ist es angeboren? Sind die berühmten Spiegelneuronen dafür wichtig? Können wir Mitgefühl vielleicht sogar trainieren wie das Lesen, Schreiben oder einen Sport? (Erstsendung 14. Januar 2015)

Moderation: Florian Kummert
Redaktion: Bernhard Kastner
Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen: http://br.de/s/5AgZ83


16:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


16:05 Eins zu Eins. Der Talk (55 Min.)
Eine Stunde, zwei Menschen
Wiederholung um 22.05 Uhr
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.


17:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


17:05 radioWelt (55 Min.)
Magazin am Abend
17.23 Werbung
17.25 Börsengespräch
17.30 Kurznachrichten, Wetter, Verkehr
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2.
Ausgewählte Beiträge und Interviews sind zudem als Podcast verfügbar.


18:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


18:05 IQ – Wissenschaft und Forschung (25 Min.)
Magazin
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.


18:30 radioMikro (23 Min.)
Magazin für Kinder
Von Ameise bis Zeppelin – alles, was Kinder interessiert – und dazu viel Musik.
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2.
Aus urheberrechtlichen Gründen sind nur ausgewählte Sendungen und Beiträge als Podcast verfügbar.


18:53 Bayern 2-Betthupferl (7 Min.)
Gute-Nacht-Geschichte für Kinder
Franzis Fernrohr – Der Schatz
Von Meike Haas
Erzählt von Lisa Wagner
Als Podcast 365 Tage nach Sendung verfügbar

Franzis Fernrohr (3/5): Der Schatz
Die Seeräuberin Kitty ist auf der Insel gelandet und sucht nach dem Schatz. Doch auf der Schatzkarte ist alles so klein geschrieben, dass Kitty nichts lesen kann. Franzi mit ihrem Fernrohr schon!


19:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


19:05 Zündfunk (55 Min.)
Pop und Politik
Mit Oliver Buschek und Noe Noack
Diese Sendung mit allen Beiträgen und Interviews hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und unter www.bayern2.de/zuendfunk.


20:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


20:05 Hörspiel (55 Min.)
radioKrimi: "Herr Leavenworth ist tot"
Von Anne Katharine Green
Mit Gerd Vespermann, Max Mairich, Ilse Zielsdorff, Ruth Küllenberg, Hans Cossy und anderen
Regie: Walter Netzsch
BR 1970

Mord im geschlossenen Raum! Der ehrwürdige Mr. Leavenworth, ein wohlhabender Kaufmann, sitzt erschossen in einer abgeschlossenen Bibliothek. Selbstmord scheidet aus. Der Untersuchungsbeamte ruft die Bewohner des Hauses am Tatort zusammen und befragt sie minutiös. Statt jedoch eine Klärung des mysteriösen Todesfalles herbeizuführen, wird alles nur noch verworrener. Welche der Nichten hat einen Vorteil aus dem plötzlichen Tod des reichen Onkels? Ein junger Anwalt wird zum Helfer des Detektivs Gryce, doch Fakten und Schlussfolgerungen führen in immer andere überraschende Richtungen. Kann eine der Cousinen je ohne Vorwürfe leben, falls die andere der Tat überführt werden sollte? Der Fall Leavenworth (1878) gilt als erster Detektivroman einer Frau, seine Autorin Anne Katharine Green als "Mutter der Detektivgeschichten" und bedeutendste Vertreterin des Genres zwischen Edgar Allan Poe und Sir Arthur Conan Doyle. Anne Katharine Green (1846-1935), amerikanische Autorin. Viktorianische Krimis u.a. The Leavenworth case. A lawyer's story (1878), The Filigree Ball (1898).


21:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


21:05 Dossier Politik (55 Min.)
Hintergrund, Analyse, Meinung
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.


22:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


22:05 Eins zu Eins. Der Talk (55 Min.)
Eine Stunde, zwei Menschen
Wiederholung von 16.05 Uhr
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.


23:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


23:05 – 24:00 Nachtmix (55 Min.)

*

Donnerstag, 1. Dezember 2022


00:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


00:03 Reflexionen (7 Min.)
Gedanken zur Adventszeit
Von Uwe Birnstein
Das Kalenderblatt 1.12.1955
Rosa Parks weigert sich, ihren Sitzplatz im Bus zu räumen
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.


00:10 Concerto bavarese (110 Min.)
Bayerische Komponisten

Gloria Coates/Herbert Blendinger: Variationen über "Es ist ein Ros entsprungen" (Herbert Blendinger, Violine; Karl Christian Kroll, Orgel); Nikolaus Brass: "Glanz" (TrioCoriolis); Birgit Stolzenburg: "Nur wer die Sehnsucht kennt" (Birgit Stolzenburg, Hackbrett); Johannes Schöllhorn: "under one's breath" (Zafraan Ensemble); Alexander Strauch: "Kampf von Ásmund und Hildebrand" (Roman Payer, Tenor; Timothy Sharp, Bariton; Ensemble Schwerpunkt); Enjott Schneider: Vier Gedichte nach Hermann Hesse (Peter Ullrich, Bariton; Günter Andrich, Marimbafon; Dorothea Hoffmann, Klavier); Martina Eisenreich: " … Nach jener Seite" (Evelyn Huber, Harfe; Wolfgang Lohmeier, Perkussion; ensemble oktopus: Konstantia Gourzi); Rudi Spring: "To pneuma hopu thelei pnei", op. 80 (Silke Schwarz, Sopran; Sigrid Horvath, Alt; Ensemble Plus: Rudi Spring); Peter Michael Hamel: "Silence" (Peter Michael Hamel, Klavier); Konstantia Gourzi: "A love song", op. 63 (Nils Mönkemeyer, Viola; William Youn, Klavier)


02:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


02:03 Das ARD-Nachtkonzert (II) (117 Min.)

William Sterndale Bennett: Klavierkonzert f-Moll, op. 19 (BBC Scottish Symphony Orchestra, Klavier und Leitung: Howard Shelley); Franz Xaver Richter: Streichquartett G-Dur, op. 5, Nr. 5 (casalQuartett); Modest Mussorgskij: "Boris Godunow", Symphonische Synthese (Bournemouth Symphony Orchestra: José Serebrier); Johannes Ockeghem: "Mort tu as navré – Miserere pie Jhesu" (La Capella Reial de Catalunya: Jordi Savall); Johann Wenzel Kalliwoda: Symphonie Nr. 2 Es-Dur (Kölner Akademie: Michael Alexander Willens)


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


04:03 Das ARD-Nachtkonzert (III) (55 Min.)

Heitor Villa-Lobos: Gitarrenkonzert (Julian Bream, Gitarre; London Symphony Orchestra: André Previn); Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate G-Dur, KV 283 (Ivo Pogorelich, Klavier); Antonio Rosetti: Oboenkonzert Es-Dur (Christian Specht, Oboe; Hamburger Symphoniker: Johannes Moesus)


04:58 Impressum (2 Min.)


05:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (3 Min.)


05:03 BR-Heimatspiegel (57 Min.)
Mit Volksmusik gut in den Tag
Musikzusammenstellung: Anette Fassl


06:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


06:05 radioWelt (145 Min.)
Magazin am Morgen mit Gedanken zur Adventszeit
Von Uwe Birnstein
6.30 / 7.30 Kurznachrichten, Wetter, Verkehr
7.00 / 8.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr
7.28 Werbung
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2.
Ausgewählte Beiträge und Interviews sind zudem als Podcast verfügbar.


08:30 kulturWelt (30 Min.)
Aktuelles Feuilleton
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2.
Ausgewählte Beiträge sind zudem als Podcast verfügbar.


09:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


09:05 radioWissen (55 Min.)
Frau und Beruf
Frauenberufe um 1900 – Aufbrüche und Grenzen
Käthe Beutler – Geschichte einer Medizinerin und Matriarchin
Das Kalenderblatt 1.12.1955
Rosa Parks weigert sich, ihren Sitzplatz im Bus zu räumen
Von Ulrike Rückert
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.

Frauenberufe um 1900 – Aufbrüche und Grenzen
Autorin: Gabriele Knetsch / Regie: Christiane Klenz
Ärztinnen, Juristinnen, Wissenschaftlerinnen – sie waren im 19. Jahrhundert die absolute Ausnahme. Studieren durften Frauen an den ersten deutschen Hochschulen erst ab 1901 – und damit im internationalen Vergleich ziemlich spät. Die Ausbildung für Mädchen war mehr als mittelmäßig: Der Besuch einer Höheren Töchterschule für Mädchen musste genügen. Sie lernten dort ein bisschen Englisch und Französisch, Handarbeiten und Klavierspielen. Naturwissenschaften sah der Lehrplan für Mädchen nicht vor. Töchter sollten nicht auf ein selbstbestimmtes Leben vorbereitet werden, sondern sich eine gute Partie angeln. Kein Wunder, dass eine der zentralen Forderungen der deutschen Frauenbewegung die nach Bildung für Mädchen war. Die radikale Feministin Anita Augspurg schrieb: "Nicht minder kurzsichtig und von hartherzigem Egoismus getragen ist der Einwand, vermöge dessen man hungernden Frauen verwehrt, sich durch Ausübung eines Berufs ihre Lebensnotdurft zu erwerben: nämlich derjenige von der den Männern erwachsenden Concurrenz". Anita Augspurg selbst fand einen Ausweg aus dieser Misere: Sie gründete ihr eigenes Unternehmen – und zwar das höchst erfolgreiche Fotoatelier Elvira in München. "Frauenberufe um 1900" erzählt von Aufbrüchen und Grenzen. (Erstsendung 12. November 2018)

Käthe Beutler – Geschichte einer Medizinerin und Matriarchin
Autorin: Eva Völer / Regie: Martin Trauner
Käthe Beutler war eine Pionierin. Die Jüdin gehörte zur zweiten Generation Frauen, die an der Berliner Charité Medizin studierten. Sie wurde Ärztin, heiratete, bekam Kinder und praktizierte weiter. Als die Nationalsozialisten an die Macht kamen, brachte sie ihre Familie früh in den USA in Sicherheit. In den Vereinigten Staaten erlangte sie allen Schwierigkeiten zum Trotz die Approbation als Ärztin. Mit ihrer Zielstrebigkeit und ihrem Forschergeist prägte Käthe Beutler die zahlreichen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in ihrer Familie, unter ihnen ein Hämatologe von Weltruf und ein Nobelpreisträger.

Moderation: Birgit Magiera
Redaktion: Nicole Ruchlak
Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen: http://br.de/s/5AgZ83


10:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


10:05 Notizbuch (115 Min.)
radioReportage: Digitale Genossenschaften
Von Georg Schmalzried
11.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr
11.56 Werbung
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2.
Ausgewählte Beiträge sind zudem als Podcast verfügbar.


12:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


12:05 Tagesgespräch (55 Min.)
Hörerforum
Telefon: 0800 – 94 95 95 5 gebührenfrei
E-Mail: tagesgespraech@bayern2.de
Internet: www.bayern2.de/tagesgespraech
Zeitgleich mit ARD alpha
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2.


13:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


13:05 radioWelt (25 Min.) Magazin am Mittag Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2. Ausgewählte Beiträge und Interviews sind zudem als Podcast verfügbar.


13:30 Bayern 2-regionalZeit (30 Min.)
Hören, was in Stadt und Land passiert
Getrennte Ausstrahlung in zwei Regionen
Aktuelles aus Südbayern
Aktuelles aus Franken *
* Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2.


14:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


14:05 kulturLeben (55 Min.)
Wiederholung um 20.05 Uhr


15:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


15:05 radioWissen am Nachmittag (55 Min.)
Trans*menschen und die Medizin – Forschung und Vorurteil
Identität – Eine philosophische Annäherung
Das Kalenderblatt 1.12.1955
Rosa Parks weigert sich, ihren Sitzplatz im Bus zu räumen
Von Ulrike Rückert
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.

Trans*menschen und die Medizin – Forschung und Vorurteil
Autorin: Elsbeth Bräuer / Regie: Rainer Schaller
Trans*menschen galten lange als krank, ohne krank zu sein. Ein Blick in die Geschichte zeigt, wie schwierig das Verhältnis zur Medizin war. Einerseits unterstützten und beschützten Ärzte ihre Patienten und Patientinnen. Fortschritte in der Forschung – etwa zu Hormonen oder geschlechtsangleichenden Operationen – halfen diesen dabei, die eigene Identität auch nach außen hin zu leben. Andererseits war die Medizin selbst lange Zeit von Vorurteilen und falschen Vorstellungen geprägt. So beschrieben Ärzte Trans*menschen häufig als pervers oder instabil oder setzten sie mit Homosexuellen gleich. Als "Gatekeeper" des Gesundheitssystems brachten Ärzte Trans*menschen auch unter ihre Kontrolle und in eine Abhängigkeit. Bis heute gibt es immer wieder Diskriminierung im Gesundheitswesen. Doch das Bild hat sich stark gewandelt: Trans* zu sein, das ist mittlerweile bekannt, ist keine Krankheit – sondern eine Identität. (Erstsendung 07. September 2020)

Identität – eine philosophische Annäherung
Autor: Fabian Mader / Regie: Irene Schuck
Es gibt Dinge, die bemerkt man erst, wenn sie abhanden zu kommen scheinen. Dazu gehört auch die Identität. Die Welt, in der wir leben, ist ins Rutschen geraten. Raum und Zeit werden durch digitale Entwicklungen neu definiert. Freundschaft, Geschlecht, Sprache – alles steht zur Disposition. Aber wer bin ich (noch), wer sind wir, in dieser so fluide gewordenen Wirklichkeit? Letztlich ist es genau diese offene Frage, auf die viele gesellschaftliche und politische Phänomene der jüngsten Vergangenheit zulaufen – sagt einer der berühmtesten Denker unserer Zeit, Francis Fukuyama. Sein neuester Weltbestseller heißt daher auch "Identität". Er zeigt darin, dass es ein historisch junges Phänomen ist, dass Menschen sich mit ihren Eigenheiten als Person definieren, das Nationalisten und Islamisten letztlich den gleichen Kampf um Anerkennung ihrer Würde führen. Identität ist für ihn der Schlüsselbegriff der Gegenwart, dessen philosophische Grundlagen aber bis in die Antike zu Platon zurückreichen. (Erstsendung 4. Mai 2022)

Moderation: Iska Schreglmann
Redaktion: Matthias Eggert
Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen: http://br.de/s/5AgZ83


16:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


16:05 Eins zu Eins. Der Talk (55 Min.)
Eine Stunde, zwei Menschen
Wiederholung um 22.05 Uhr
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.


17:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


17:05 radioWelt (55 Min.)
Magazin am Abend
17.23 Werbung
17.25 Börsengespräch
17.30 Kurznachrichten, Wetter, Verkehr
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2.
Ausgewählte Beiträge und Interviews sind zudem als Podcast verfügbar.


18:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


18:05 IQ – Wissenschaft und Forschung (25 Min.)
Die Welt erkennen und verstehen
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.


18:30 radioMikro (23 Min.)
Magazin für Kinder
Von Ameise bis Zeppelin – alles, was Kinder interessiert – und dazu viel Musik
Moderation: Nico Brugger
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2.
Aus urheberrechtlichen Gründen sind nur ausgewählte Sendungen und Beiträge als Podcast verfügbar.


18:53 Bayern 2-Betthupferl (7 Min.)
Gute-Nacht-Geschichte für Kinder
Franzis Fernrohr – Schiffbrüchige
Von Meike Haas
Erzählt von Lisa Wagner
Als Podcast 365 Tage nach Sendung verfügbar

Franzis Fernrohr (4/5): Schiffbrüchige
Kitty hat den Schatz gefunden, jetzt will sie ihn schnell nach Hause bringen. Doch im Dickicht der Insel verbirgt sich noch etwas – nein: noch jemand – den sie unbedingt mitnehmen sollte.


19:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


19:05 Zündfunk (55 Min.)
Pop und Politik
Mit Franziska Eder und Roderich Fabian
Diese Sendung mit allen Beiträgen und Interviews hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und unter www.bayern2.de/zuendfunk.


20:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


20:05 kulturLeben (55 Min.)
Wiederholung von 14.05 Uhr


21:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


21:05 radioTexte am Donnerstag (55 Min.)
Literatur und Lesung
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2.
Ausgewählte Beiträge sind zudem als Podcast verfügbar.


22:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


22:05 Eins zu Eins. Der Talk (55 Min.)
Eine Stunde, zwei Menschen
Wiederholung von 16.05 Uhr
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.


23:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


23:05 – 24:00 Nachtmix (55 Min.)
Die Musik von Morgen
Mit Angie Portmann

*

Freitag, 2. Dezember 2022


00:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


00:03 Reflexionen (7 Min.)
Gedanken zur Adventszeit
Von Uwe Birnstein
Das Kalenderblatt 2.12.1848
Sissis Franzl wird Kaiser von Österreich
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.


00:10 Concerto bavarese (110 Min.)
Bayerische Komponisten

Dorothea Hofmann: "Magnificat" (Alice Oskera-Burghardt, Mezzosopran; Münchner Rundfunkorchester: Sian Edwards); Isabel Mundry: "Non-Places" (Nicolas Hodges, Klavier; Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Emilio Pomarico); Gloria Coates: Symphonie Nr. 7 (Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Olaf Henzold); Eva Sindichakis: "Tohuwabohu" (via-nova-chor München; Münchner Rundfunkorchester: Anu Tali)


02:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


02:03 Das ARD-Nachtkonzert (II) (117 Min.)

David Popper: Violoncellokonzert Nr. 2 e-Moll (Wen-Sinn Yang, Violoncello; WDR Funkhausorchester Köln: Niklas Willén); Ludwig van Beethoven: Sonate C-Dur, op. 53 - "Waldstein Sonate" (Gerhard Oppitz, Klavier); José Nonó: Symphonie F-Dur (Concerto Köln: Guy van Waas); Alexander Glasunow: Fantasie, op. 110 (Jürgen Geiger, Orgel); Antonín Dvorák: Violinkonzert a-Moll, op. 53 (James Ehnes, Violine; Deutsches Symphonie-Orchester Berlin: Gianandrea Noseda)


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


04:03 Das ARD-Nachtkonzert (III) (55 Min.)

Ernest Bloch: "Schelomo" (Marc Coppey, Violoncello; Deutsches Symphonie-Orchester Berlin: Kirill Karabits); Lili Boulanger: "Psaume 129" (The Monteverdi Choir; London Symphony Orchestra: John Eliot Gardiner); Manuel de Falla: "Nächte in spanischen Gärten" (Javier Perianes, Klavier; BBC Symphony Orchestra: Josep Pons)


04:58 Impressum (2 Min.)


05:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (3 Min.)


05:03 BR-Heimatspiegel (57 Min.)
Mit Volksmusik gut in den Tag
Musikzusammenstellung: Anette Fassl


06:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


06:05 radioWelt (145 Min.)
Magazin am Morgen mit Gedanken zur Adventszeit
Von Uwe Birnstein
6.30 / 7.30 Kurznachrichten, Wetter, Verkehr
7.00 / 8.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr
7.28 Werbung
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2.
Ausgewählte Beiträge und Interviews sind zudem als Podcast verfügbar.


08:30 kulturWelt (30 Min.)
Aktuelles Feuilleton
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2.
Ausgewählte Beiträge sind zudem als Podcast verfügbar.


09:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


09:05 radioWissen (55 Min.)
Der Schweinswal – Opfer einer verfehlten Meerespolitik?
Die Kegelrobbe – Deutschlands größtes Raubtier
Das Kalenderblatt 2.12.1848
Sissis Franzl wird Kaiser von Österreich
Von Simon Demmelhuber
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.

Der Schweinswal – Opfer einer verfehlten Meerespolitik?
Autorin: Claudia Steiner / Regie: Irene Schuck
Sie sind scheu und mit einer Länge von unter zwei Metern eher klein. Schweinswale gibt es nur auf der nördlichen Erdhalbkugel. Bei uns leben sie in der Nord-und Ostsee. Manchmal schwimmen sie auch in Flüssen, zum Beispiel in Elbe und Weser. Meist leben die Tiere allein oder als Mutter-Kalb-Paar. Ab und an bilden sich auch kleinere Gruppen. Die Wale mit der kurzen Schnauze haben einen großen Appetit: Ihr kleiner Körper kann nicht viel Energie speichern. Zudem haben sie einen schnellen Stoffwechsel und leben in kalten Gewässern. Daher benötigen sie viel Nahrung und fressen an einem einzigen Tag Hunderte kleine Fische. Mit Echolokation können sie auch nachts und in trüben Gewässern gut jagen. Doch die kleinen Meeressäuger sind in großer Not: Überfischung, Kies- und Sandabbau, der Bau von Offshore-Windparks, Bohrinseln, Unterwasserlärm, Umweltgifte und Plastikmüll bedrohen die Tiere. Oft sterben sie auch bei der Sprengung von Weltkriegsmunition oder verheddern sich in Stellnetzen.

Die Kegelrobbe – Deutschlands größtes Raubtier
Autorin: Mechthild Müser / Regie: Sabine Kienhöfer
Kegelrobben leben im nördlichen Atlantik, an den Küsten Kanadas, Britanniens, Irlands, Islands, Nordfrankreichs und zunehmend auch wieder in der Nord- und Ostsee, nachdem sie dort bis 1930 bejagt und fast ausgerottet wurden. Ihr Name leitet sich von der spitz zulaufenden Form ihres Kopfes und von den kegelförmigen Zähnen ab. Kegelrobben gehören – wie die Seehunde – zu den Hundsrobben. Ihre Gliedmaßen taugen wenig zur Fortbewegung, trotzdem können die massigen Tiere selbst an Land bis zu 20 km/h Geschwindigkeit entwickeln. Sie tauchen tiefer als 100 Meter und ernähren sich hauptsächlich von Fisch, gelegentlich auch von jungen Schweinswalen oder Seehund-Babys. Die Bullen erreichen eine Körperlänge von bis zu drei Meter, die Weibchen sind deutlich kleiner und sobald sie geschlechtsreif sind fast ständig schwanger. Zur Paarungszeit finden sich Kegelrobben in Gruppen an Stränden ein, Rivalen bekämpfen sich bis aufs Blut, um ihren jeweiligen Harem zu sichern. Auf einen Bullen kommen sechs bis zehn Weibchen. Am Strand der Nordseeinsel Helgoland kommt man den Tieren sehr nah. Nachdem einige Besucher Bisswunden davontrugen, ist ein Mindestabstand von 30 Metern vorgeschrieben – im Wasser und an Land. (Erstsendung 18. Dezember 2020)

Moderation: Birgit Magiera
Redaktion: Bernhard Kastner
Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen: http://br.de/s/5AgZ83


10:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


10:05 Notizbuch (115 Min.)
Gesellschaft. Familie. Gesundheit. Interkulturelles. Verbraucher.
Mit Bayern 2 debattiert
Wiederholung um 22.30 Uhr
11.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr
11.56 Werbung
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2.
Ausgewählte Beiträge sind zudem als Podcast verfügbar.


12:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


12:05 Tagesgespräch (55 Min.)
Hörerforum
Telefon: 0800 – 94 95 95 5 gebührenfrei
E-Mail: tagesgespraech@bayern2.de
Internet: www.bayern2.de/tagesgespraech
Zeitgleich mit ARD alpha
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2.


13:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


13:05 radioWelt (25 Min.)
Magazin am Mittag
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2.
Ausgewählte Beiträge und Interviews sind zudem als Podcast verfügbar.


13:30 Bayern 2-regionalZeit (30 Min.)
Hören, was in Stadt und Land passiert
Getrennte Ausstrahlung in zwei Regionen
Aktuelles aus Südbayern
Aktuelles aus Franken *
* Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2.


14:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


14:05 radioSpitzen (55 Min.)
Kabarett und Comedy
Moderation: Roland Söker
Wiederholung am Samstag, 20.05 Uhr
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2.
Aus urheberrechtlichen Gründen sind nur ausgewählte Beiträge als Podcast verfügbar.


15:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


15:05 Schalom (15 Min.)
Jüdischer Glaube – Jüdisches Leben
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.


15:20 Sozusagen! (10 Min.)
Bemerkungen zur deutschen Sprache
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.


15:30 Nahaufnahme (30 Min.)
Die Reportage
Wiederholung am Samstag, 14.30 Uhr
Die Sendung finden Sie als Podcast unter radioReportage.
Zudem 7 Tage nachzuhören in der BR Radio App bei Bayern 2.


16:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


16:05 Eins zu Eins. Der Talk (55 Min.)
Eine Stunde, zwei Menschen
Wiederholung am Samstag, 22.05
Uhr Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.


17:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


17:05 radioWelt (55 Min.)
Magazin am Abend
17.23 Werbung
17.25 Börsengespräch
17.30 Kurznachrichten, Wetter, Verkehr
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2.
Ausgewählte Beiträge und Interviews sind zudem als Podcast verfügbar.


18:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


18:05 IQ – Wissenschaft und Forschung (25 Min.)
Magazin
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.


18:30 radioMikro (23 Min.)
Magazin für Kinder

Frag mich! – Die Nachrichten und ich Kinder erzählen, was wichtig für sie ist – mit euren Ideen und Meinungen über das "Podcastofon" (Telefonnummer: +49 171 839 89 41 kostenfrei!) Moderation: Nico Brugger Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.


18:53 Bayern 2-Betthupferl (7 Min.)
Gute-Nacht-Geschichte für Kinder
Franzis Fernrohr – Nach Hause
Von Meike Haas
Erzählt von Lisa Wagner
Als Podcast 365 Tage nach Sendung verfügbar

Franzis Fernrohr (5/5): Nach Hause
Die Seeräuberin Kitty ist auf dem Heimweg. Franzi beobachtet sie durch ihr magisches Fernrohr und ist froh, dass alle Abenteuer überstanden sind. Da hört der Wind auf zu blasen und Schiff kommt nicht mehr weiter.


19:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


19:05 Zündfunk (115 Min.)
Mit Sabine Gietzelt
20.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr
Diese Sendung mit allen Beiträgen und Interviews hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und unter www.bayern2.de/zuendfunk.


21:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


21:05 Hörspiel (85 Min.)
hör!spiel!art.mix: "PSALM / aus der tieffen"
Von Ruth Johanna Benrath
Mit Inga Busch, Birte Schnöink und Ulrich Noethen
Regie: Stefan Kanis
Komposition: Dietrich Petzold
MDR 2022

Vor 500 Jahren hat Martin Luther die Bibel ins Deutsche übertragen. Besonderes Augenmerk richtete der Theologe auf das Buch der Psalmen: "Wilstu die heiligen Christlichen Kirchen gemalet sehen mit lebendiger Farbe vnd gestalt / in einem kleinen Bilde gefasset / So nim den Psalter fur dich / so hastu einen feinen / hellen / reinen / Spiegel / der dir zeigen wird / was die Christenheit sey". Ein halbes Jahrtausend später liest die Lyrikerin Ruth Johanna Benrath diese Spiegelbilder von Luthers Lebensende her: "Luthers letzte Sätze / fuchtelnde Handbewegungen über der Bettdecke / Seraphim, Cherubim / sammeln sich in der Zimmerecke". Der Mund ist trocken, die Zunge steht in Flammen. Doch was ist geleistet, was ist erkannt? Wer kann den göttlichen Weg, diese "Irrfahrt", verstehen, wer sie ohne Anmaßung in Worte fassen? Luthers Bilanz heißt: Demut. Eine Schlussfolgerung, die Benrath nur bedingt ins Heute verlängern will. Sich den Tonarten der Psalmen – Klage und Lobpreisung – anschmiegend sucht sie eine hinreichend brauchbare Position in der unbehausten Gegenwart: "Der Mensch ein Strich / in der Landschaft ein Punkt / ein Strichpunkt / ich / Pünktchen / Handschrift Gottes / Luft zwischen den Buchstaben / Atem". Durch das Hörstück zieht die Frage, wie wir uns das Dasein tagtäglich übersetzen, uns ins Leben setzen. Ruth Johanna Benrath, geb. 1966, Autorin. Hörspiele u.a. Aus der Tiefe (RBB 2018), Geh dicht dichtig! Ein lautpoetischer Dialog mit Elfriede Gerstl (ORF/BR 2019, Hörspiel des Jahres 2019), Sprache, mein Stern. Hölderlin hören (RBB/BR/DKultur 2020), BLUME WOLKE VOGEL FISCH (MDR 2021).


22:30 Bayern 2 debattiert (30 Min.)
Reden übers Leben
Wiederholung vom Vormittag, 10.05 Uhr
Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.


23:00 Nachrichten, Wetter, Verkehr (5 Min.)


23:05 – 24:00 Nachtmix (55 Min.)
 

– Änderungen und Ergänzungen vorbehalten –
 

*


Quelle:
BR2 – Programminformationen
48. Woche – 26.11.2022 bis 02.12.2022
Bayerischer Rundfunk Hörfunk
RadioZeitung 48/2022, 26.11.-02.12.2022
Rundfunkplatz 1, 80335 München
Redaktion: Tel. 089/59 00-47 48
E-Mail: RadioZeitungBR@brnet.de

veröffentlicht in der Online-Ausgabe des Schattenblick am 18. November 2022

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang